Kandidieren Angela Merkel, Doris Leuthard und Hilary Clinton für den Krienser Einwohner- und Gemeinderat?

Frauenaktion 2016 001

In diesen Tagen reiben sich viele Krienserinnen und Krienser ihre Augen, wenn sie durch Kriens laufen. Da hängen auf acht verschiedenen Plätzen Netze mit Portraits von prominenten Politikerinnen, wie Angela Merkel, Doris Leuthard oder Hilary Clinton. Kandidieren diese prominenten Politikerinnen wirklich in Kriens? Zur Hauptsache präsentieren sich über 20 Krienserinnen für den Einwohner- und Gemeinderat.

Des Rätsels Lösung ist, dass es sich dabei um eine überparteiliche Frauenaktion für die Einwohnerrats- und Gemeinderatswahlen vom 1. Mai 2016 handelt. Bereits das vierte Mal organisieren die Kandidatinnen für den Krienser Einwohner- und Gemeinderat vor den kommunalen Wahlen eine überparteiliche Aktion auf den Strassen in der Gemeinde Kriens. Über 20 Kandidatinnen der CVP, FDP, JCVP, SP, SVP und der Grünen vernetzen sich und stellen sich unter dem Motto „Wir Frauen denken und handeln vernetzt“ oder „Frauen vernetzen sich“ vor. Augenzwinkernd werden auch die Portraits von prominenten Frauen, wie Doris Leuthard, Eveline Widmer Schlumpf, Simonetta Somaruga, Angela Merkel und Hilary Clinton, ins Netzwerk gehängt. Ob sich die Krienser Kandidatinnen der verschiedenen Krienser Parteien nicht nur untereinander, sondern sogar mit den prominenten Frauen vernetzen, bleibt abzuwarten. Die Netzwerke werden bis zum Wahltag vom 1. Mai 2016 den Stimmberechtigten präsentiert. Die überparteiliche Frauenaktion soll bewirken, dass möglichst viele Kandidatinnen am 1. Mai 2016 gewählt werden. Zurzeit befinden sich lediglich 7 Frauen im 36-köpfigen Einwohnerrat (4 CVP, 1 FDP, 1 SVP und 1 SP) und eine Gemeinderätin im 5-köpfigen Gemeinderat (Judith Luthiger).

(Medienmitteilung vom 28. März 2016)

Screen Shot 2016-04-07 at 10.44.06

Schlagwörter:, ,

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.